Baby Milch

Babymilch – so einfach, so gut!

Die beste Milch, die ein Baby in den ersten Monaten seines Lebens bekommen kann, ist die Muttermilch. Sie besitzt die perfekte Zusammensetzung aller nötigen Nahrungsstoffe und stärkt die kindlichen Abwehrkräfte. Doch keine Sorge: Auch das industriell hergestellte Pulver für die Fertigmilch enthält alles, was das Baby zum Wachsen und Gedeihen braucht.

Fertigmilch ist in Form von Milchpulver erhältlich und wird mit abgekochtem Wasser in einem Fläschchen zubereitet. Je nach Alter des Babys hat diese Milch eine andere Zusammensetzung. Bei der Zubereitung ist es nicht nur wichtig, sich an die Mengenangaben auf der Packung zu halten, sondern auch, dafür zu sorgen, dass Fläschchen und Sauger keimfrei gehalten werden. Für die Sterilisierung der Fläschchen gibt es verschiedene Methoden, angefangen beim Abkochen in einem Wassertopf bis hin zur Benutzung von speziellen Sterilisationsbehältern. Auf das sorgfältige Sterilisieren darf nicht verzichtet werden, da gerade Milch ein guter Keimboden für Bakterien ist. Man kann Milchfläschchen aus Glas verwenden, doch spricht einiges dafür, die Kunststoff-Fläschchen zu wählen. Sie sind leichter, praktisch unverwüstlich und können von dem etwas älteren Kind auch selbst gehalten werden (hier allerdings Vorsicht: Niemals sollte man das Fläschchen als Nucki-Ersatz nutzen, da ständiges Saugen an einer zuckerhaltigen Flüssigkeit Karies verursacht). Die Sauger bestehen aus natürlichem Latex oder aus Silikon. Manchmal ist es so, dass ein Baby ein Material dem anderen vorzieht, ansonsten können beide Materialien gleich gut eingesetzt werden.

SaleBestseller Nr. 1
HiPP Milchnahrung 1 Bio, Anfangsmilch von Geburt an, 4er Pack (4 x 600 g)
18 Bewertungen
HiPP Milchnahrung 1 Bio, Anfangsmilch von Geburt an, 4er Pack (4 x 600 g)
  • HiPP Anfangsnahrungen sind optimal an die Ernährungsbedürfnisse von Säuglingen zwischen 0 und 6 Monaten angepasst
  • Von Geburt an als alleinige Nahrung oder zum Zufüttern zu Muttermilch
  • Aus Überzeugung setzen wir auf streng kontrollierte biologische Zutaten
  • LCP (Omega 3&6): langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  • Ausgezeichnet mit "empfehlenswert" im Greenpeace Einkaufsratgeber "Essen ohne Gentechnik"
SaleBestseller Nr. 2
Bebivita 1 Anfangsmilch, 5er Pack (5 x 500 g)
39 Bewertungen
Bebivita 1 Anfangsmilch, 5er Pack (5 x 500 g)
  • zur alleinigen Flaschenernährung
  • gut sättigend
  • angenehm sämig
  • auch zum Zufüttern geeignet
SaleBestseller Nr. 3
Aptamil Pronutra-ADVANCE PRE Anfangsmilch von Geburt an, 800 g
22 Bewertungen
Aptamil Pronutra-ADVANCE PRE Anfangsmilch von Geburt an, 800 g
  • "Grundlage für die Zukunft 40 Jahre wegweisende Forschung"
  • LCPs (Omega 3&6)
  • Gos/Fos (9: 1)
SaleBestseller Nr. 4
Bebivita 2 Folgemilch, 4er Pack (4 x 500 g)
21 Bewertungen
Bebivita 2 Folgemilch, 4er Pack (4 x 500 g)
  • ideal für das Beikostalter
  • mit Omega 3 (ALA) - für die Entwicklung von Gehirn- und Nervenzellen
  • altersgerecht sättigend
  • mit Vitaminen und Mineralstoffen

Gibt man die Babymilch mit einem Fläschchen, sollten Sie darauf achten, dass die Fläschchen und Sauger passend sind für Ihr Baby.


Wie ist die Baby Milch am besten?

Die Milch für das Baby wird zwar mit abgekochtem Wasser zubereitet, zum Mixen soll das Wasser aber nicht mehr als 50 Grad Celsius heiß sein.

Die Trinktemperatur darf dann 37 Grad nicht übersteigen (niedriger kann sie ruhig sein, es gibt Babys, die gerne lauwarme Milch trinken). Soll das Kleine unterwegs gestillt werden, dann ist es richtig, die Milch mit abgekochtem Wasser aus der Thermo-Kanne frisch anzumixen. Wird die Milch nämlich zu lange warm gehalten, können sich Keime entwickeln. Milchpulver kann man für unterwegs in dafür erhältlich Portionsbecher mitnehmen und mit lauwarmen Wasser aus einer Thermoskanne abgemischt werden. So ist die Milch frisch zubereitet und nicht zu alt. Noch ein Rat zum Schluss: Auch wenn ein Kind mit der Flasche und nicht mit der Brust gestillt wird, kann das Stillen eine besonders herzliche, enge Verbindung zum Kind herstellen, wenn man das Baby dabei eng an den eigenen Körper schmiegt und ihm lächelnd ins Gesicht blickt.